Email Telefon Facebook Instagram Twitter Erste Seite Vorherige Seite Nächste Seite Letzte Seite Download Suche Youtube Xing Datum Zeit Ort Login LinkedIn Person Logout WhatsApp

Chaotische Lagerung

Chaotische Lagerung erklärt
Abb. Chaotische Lagerung Bild

Chaotische Lagerung: Definition & Erklärung

Die chaotische Lagerung bezieht sich auf das Verwalten der Warenstandorte. Diese Standorte sind ungeordnet, zufällig, variabel oder uneingeschränkt. Chaotisch bedeutet hierbei nicht, dass es kein System gibt. Ganz im Gegenteil folgt das chaotische Lager einer sehr strengen Ordnung. Die Produkte sind in A-B-C Klassen unterteilt und basieren auf Lagerrotation.

Sobald die Ware im Wareneingang des Lagers vereinnahmt wurde, wird ihr mit Hilfe eines Lagerverwaltungssytems (LVS) ein Stellplatz zugewiesen.  Dieser Stellplatz richtet sich zu diesem Zeitpunkt nach freien, verfügbaren Flächen im Lager. Jeder Artikel ist mit einem eindeutigen Code versehen. Dieser Code ist im LVS mit verschiedenen zugehörigen Merkmalen, sowie dem zugewiesenen Lagerplatz hinterlegt.

Schnelldrehende Artikel sollten aber dennoch auch bei der chaotischen Lagerung in festen Zonen z.B. in der Nähe der Packtische oder Ladedocks eingelagert werden.

Das Lagern mit chaotischen Standorten erscheint im ersten Moment wie ein großes Durcheinander, woher auch der Name stammt. Grundvoraussetzung für eine chaotische Lagerung ist aus diesen Gründen ein Lagerverwaltungssystem. Das LVS steuert und weist den freien Lagerplatz zu und greift auf gespeicherte Bestandsdaten der Ware zurück.

 

Welche Vorteile bietet die chaotische Lagerung?

 

  1. Optimieren der verfügbaren Lagerplätze

Durch das effiziente Nutzen freier Lagerplätze und dem flexiblen Zuweisen von Standorten wird das Risiko der Sättigung gemindert. Die effektive Lagerkapazität wird maximiert und die physische Kapazität des Lagers ist ausgelasteter.

  1. Mehr Flexibilität

Leere Lagerplätze werden sofort ausgelastet. Das Lager passt sich so schneller den Bedürfnissen und Anforderungen des Marktes an, ohne größere betriebliche Schwankungen zu erleiden.

  1. Schnellere Auswahl und Platzierung der Waren

Das Lagerverwaltungssystems übernimmt und bestimmt anhand der gewählten Parameter das Standortmanagement. Die Organisation der Standorte obliegt dem System und nicht mehr den Mitarbeitern. Neue Mitarbeiter brauchen sich die Belegung des Lagers nicht mehr merken. Auch die Pickrouten werden vom LVS optimiert und verfolgt.

  1. Genauere Abläufe

Entgegen jeglicher Annahme, dass die chaotische Lagerung fehleranfälliger ist, hat sich das Gegenteil bewiesen. Dadurch, dass neben, über und unter einem z.B. roten Lippenstift ein Hammer, eine Kamera und ein Ball gelagert ist, ist das Verwechseln der Artikel fast unmöglich. Fehler in Bezug auf Artikel, Farbe und Größe werden so verhindert. In traditionellen Lagern sind ähnliche Produkte häufig im selben Bereich zu finden, was zu Fehlgriffen führt.

 

Das LVS unterstützt die Mitarbeiter, indem es ihnen mitteilt, was aus welchem Lagerplatz gepickt werden soll. Scanner unterstützen das fehlerfreie Picken der Ware.

 

Was sind die Nachteile der chaotischen Lagerung?

Es gibt eine Reihe von Artikeln für die die chaotische Lagerung, aufgrund besonderer Lagerbedingungen nicht in Betracht kommt:

  • Kühlgut
  • Sperrige Artikel
  • Artikel die unterschiedliche Luftfeuchtigkeiten benötigen

Ein weiterer großer Nachteil ist das Risiko eines Systemausfalls. In dem Fall können keine Artikel gefunden werden.

 

Weitere Glossareinträge, die Sie interessieren könnten :