Email Telefon Facebook Instagram Twitter Erste Seite Vorherige Seite Nächste Seite Letzte Seite Download Suche Youtube Xing Datum Zeit Ort Login LinkedIn Person Logout WhatsApp

E-Commerce Definition & Erklärung - QTRADO Logistik-Wiki

E-Commerce - was versteht man darunter?

E-Commerce ist ein Begriff aus dem Englischen und steht für elektronischen Handel, hauptsächlich über das Internet. Dies beinhaltet sowohl den Verkauf und Versand von Waren, als auch ein großes Angebot an Dienstleistungen, Kundenservice oder auch Online-Banking. Einer der größten Vorteile des E-Commerce ist die rasant schnelle Abwicklung, welche von praktisch überall durchführbar ist. So ist es möglich, Käufe und Zahlungen von zu Hause auf dem Laptop oder auch unterwegs über das Smartphone zu tätigen. E-Commerce bietet einen extrem schnellen Informationsaustausch zwischen Kunden und Händler, der sowohl national als auch international geschehen kann.

Fulfillment - Automatisierte Abwicklung einer Vielzahl an Arbeitsschritten

Fulfillment kommt aus dem Englischen und steht für Ausführung. Im Bereich E-Commerce gilt Fulfillment als die elektronische Auftragsabwicklung des gesamten Prozesses. Je nach angebotenem Produkt oder Dienstleistung, fallen unter anderem Punkte wie Auftrags-/Bestellungsannahme, Stammdatenpflege, Lagerung (oder Bevorratung als Alternative), Versandabwicklung sowie Retourenmanagement unter den Punkt Fulfillment.

Der Vorteil ist, dass im Bereich E-Commerce sämtliche im Rahmen des Fulfillment anstehenden Punkte oft in einem standardisierten Prozess abwickelbar sind. Das ist sowohl effizient, als auch enorm schnell.

Ohne Struktur kein Erfolg. Wie E-Commerce Logistik Arbeitsprozesse effektiv optimiert

Als E-Commerce Logistik werden das Management und die Umsetzung aller Prozesse die im Rahmen des Fulfillment anstehen bezeichnet. Durch eine gut durchdachte Logistik sind der Verkaufs- und (bei physikalischen Waren) der Versandprozess schnell und zu einem großen Teil automatisch abwickelbar. Wichtig ist es, die einzelnen Schritte der jeweils zuständigen Abteilung zuzuweisen und einen sauberen, reibungslosen Prozess zu schaffen. So können gut organisierte Logistikdienstleister trotz immenser Bestellmengen Ihre Aufträge binnen einem Tag verarbeiten und ausliefern.