Email Telefon Facebook Instagram Twitter Erste Seite Vorherige Seite Nächste Seite Letzte Seite Download Suche Youtube Xing Datum Zeit Ort Login LinkedIn Person Logout WhatsApp

Eventlogistik Definition & Erklärung - QTRADO Logistik-Wiki

Was ist Eventlogistik?

Der Begriff „Events“ stammt aus dem Englischen. Events sind (besondere) Veranstaltungen. Dazu zählen überschaubare Firmenfeiern ebenso wie Großereignisse. Zu letzteren gehören Musik-Festivals, Shows, Sport-Veranstaltungen, Marketing-Events, Kongresse und Seminare. Das aus dem Französischen von loger stammende Wort Logistik bedeutet unterbringen und kommt ursprünglich aus dem militärischen Nachschubwesen. In der Wirtschaft ist damit das Beschaffen, Lagern und der Transport von Gütern gemeint.

Die Eventlogistik (beziehungsweise Veranstaltungs-Logistik) kümmert sich um die termingerechte Ausstattung von Events. Kurz gesagt: Dank gelungener Planung stehen die benötigten Gegenstände zur richtigen Zeit am richtigen Ort zur Verfügung.

Worauf kommt es bei Eventlogistik an?

Eine professionelle Planung und Durchführung von Veranstaltungen, ist entscheidend für den Erfolg eines jeden Events. Das Image des Unternehmens hängt davon ab. Event- und Messelogistiker halten Veranstaltern und Ausstellern den Rücken frei. Deren Aufgabe besteht darin, passende Logistik-Konzepte zu erarbeiten und diese rechtzeitig umzusetzen.

Planung, Organisation und Installation:

Die Dienstleister beschaffen, was an Ausstattung nötig ist. Sollten Schwierigkeiten auftreten, sind sie für das Finden passgenauer Lösungen verantwortlich. Rechtzeitig zum Konzertbeginn sind Bühne, Licht- und Tontechnik vorbereitet. Rücktransport und Einlagerung erfolgt hinterher ebenso zügig. Die Eventveranstalter können sich auf ihre Hauptaufgaben konzentrieren. Alles andere übernehmen die Logistik-Profis.

Pünktlichkeit und Problemlösungen:

Sorgfältiges Planen gehört ebenso dazu wie eine termingerechte Lieferung. Dabei gilt es die unterschiedlichsten Herausforderungen zu bewältigen. Nicht immer ist der Ort des Geschehens ein gut ausgebautes Eventgelände. Historische Veranstaltungen finden oftmals in verwinkelten Innenstädten, auf Burgen oder an anderen schwer zugänglichen Stellen statt. Das heißt, das Equipment muss durch schmale Straße, über Brücken oder auf Inseln transportiert werden. All das berücksichtigen die Eventlogistik-Spezialisten bei der Planung. Pünktlichkeit bleibt dabei das oberste Gebot.

Beispiele für Logistik-Serviceleistungen:

  • Nationaler und internationaler Transport von Gütern ab Werk zum Eventstandort
  • Zollabfertigung
  • An- und Abtransport von Bühnen sowie Eventequipment
  • Lagern von Equipment beziehungsweise Waren zwischen den Veranstaltungen
  • Kompetente Betreuung durch Fachpersonal vor Ort