Email Telefon Facebook Instagram Twitter Erste Seite Vorherige Seite Nächste Seite Letzte Seite Download Suche Youtube Xing Datum Zeit Ort Login LinkedIn Person Logout WhatsApp

Expresstransport Definition & Erklärung - QTRADO Logistik-Wiki

Expresstransport – Was ist das?

Ein Express-Dienstleister ist dafür verantwortlich die Waren, innerhalb einer stark begrenzten Zeit, von einem Punkt zum anderen zu befördern. Dieser "Tür-zu-Tür" -Transport wird über dem Land-, See-, Luft- oder Schienenweg durchgeführt. Abhängig von den Möglichkeiten des Unternehmens und den Bedürfnissen des Kunden, kann ein Express-Transport national oder international verlaufen.

Was sind die Vorteile?

Dass die heutigen Express-Dienstleister immer erfolgreicher werden, liegt vor allem an ihren Vorteilen anderen Transportunternehmen gegenüber. Das Verfahren ist sehr einfach. Der Kunde kontaktiert einen Express-Kurier („Expressisten“) und gibt ihm die Details der Lieferung an (Art des Pakets, Größe, Abgangsort, Ankunftsort und Uhrzeit). Der Kurier bietet dem Kunden dann mehrere Stundenleistungen zu unterschiedlichen Preisen zur Verfügung. Zur Auswahl stehen z.B. Lieferungen innerhalb von 24 Stunden, 48 Stunden usw.. Die Merkmale des Pakets können zu geringfügigen Preisunterschieden führen. Sobald diese Informationen bestätigt und die Angebote validiert sind, übernimmt das Express-Unternehmen die termingerechte Zustellung des Pakets, oder der Palette über seine Transportnetze.

Die Wahl des richtigen Express-Kuriers

Die Auswahl eines Express-Transportunternehmens ist angesichts der vielen Mitbewerber auf dem Markt nicht einfach. Es ist ratsam, sich vor allem mit deren Zuverlässigkeit (Ergebnisse, Servicequalität), seinem Ruf und seiner Reaktionsfähigkeit auseinanderzusetzen. Die Art des zu transportierten Produktes und der Bestimmungsort ermöglichen ebenfalls eine Eingrenzung des Angebots.

Es ist offensichtlich, dass nicht alle Express-Kuriere in der Lage sind, den Transport von schweren oder zerbrechlichen Gütern, innerhalb kürzester Zeit, durchzuführen. Es ist nicht ungewöhnlich, dass die Preise von Unternehmen zu Unternehmen stark variieren, obwohl die gleiche Dienstleistung angeboten wird. Aus diesem Grund sollte ein Kunde, vor einer endgültigen Entscheidung, die verschiedenen Angebote mit einander vergleichen.

Express-Transportunternehmen versuchen sich durch ihre Marktpositionen und ihren immer breiter werdenden Nebendienstleistungsspektrum von einander ab zu heben. Zu diesen Nebenleistungen gehören beispielsweise…

  • Informationsrückmeldungen,
  • Liefernachweise,
  • Versicherungen,
  • Sendungshistorien,
  • Zollabfertigungen,
  • spezifische Verpackungen und
  • die Mehrwertdienste wie die IT-Wartung.

Allgemeines zu Expresstransporten

Das Express-Transportvolumen umfasst Einzel- und Mehrpaketlieferungen mit den Transportfristen. Bei den folgenden Paketkategorien wird unterschieden:

  • Leichtes Paket, bis zu 30 kg
  • Paket, dass mehr als 30 kg wiegt.

Die Zustellung eines Pakets im Express-Transport gliedert sich in sechs Phasen:

  • darunter die Abholung des Paketes beim Kunden
  • die Gruppierung per Straße zum lokalen Verteilerzentrum
  • der Transport per Flugzeug oder LKW zum Hauptsortierzentrum
  • die Sortierung nach Bestimmungsort und die Bearbeitung von Abfertigungsdiensten
  • die Zustellung von Paketen per Flugzeug oder per LKW-Zentrum der lokalen Sortierung und
  • die Zustellung per Straße zum Empfänger.

Die nationalen Expresszustellungen beziehen sich auf den Inlandslieferungen. Hinsichtlich der garantierten Fristen auf dem nationalen Expressmarkt unterscheiden die Fachleute zwei Expressversandkategorien:

  • Echter Expresstransport, d.h. Sendungen, die am nächsten Tag vor 13.00 Uhr zugestellt werden.
  • Wirtschaftlicher Express-Transport, d.h. die Sendungen werden am nächsten Tag vor 18.00 Uhr zugestellt.

Nach Angaben bestimmter Betreiber, können Lieferungen der zweiten Kategorie auch als Eilkurierdienste umschrieben werden.

Bei internationalen Expresslieferungen gibt es unter den verschiedenen Dienstleistern auch unterschiedliche Lieferfenster. Der Liefermarkt wird, nach den folgenden Fristen, unterteilt:

  • Zustellungen vor 10 Uhr (einschließlich Nachtsendung, am nächsten Tag vor 9 Uhr und vor 10 Uhr)
  • Lieferungen vor 13 Uhr (einschließlich Paketzustellung am nächsten Tag vor 12 Uhr und vor 13 Uhr)
  • Lieferungen vor 18 Uhr (inklusive Paketzustellung am nächsten Tag vor 18 Uhr)