Email Telefon Facebook Instagram Twitter Erste Seite Vorherige Seite Nächste Seite Letzte Seite Download Suche Youtube Xing Datum Zeit Ort Login LinkedIn Person Logout WhatsApp

Produktionslogistik - Definition & Erklärung - QTRADO Logistik-Wiki

Was ist Produktionslogistik? Der Begriff beschreibt logistische Prozesse innerhalb einer Branche und ist das Bindeglied zwischen Beschaffungs- und Distributionslogistik. Produktionslogistik ist der logistische Beitrag der Herstellung.

Ziele der Produktionslogistik

Ihr Ziel ist es zu geringmöglichsten Kosten, jede Maschine und jeden Arbeitsplatz mit

  • der richtigen Menge
  • der richtigen Qualität
  • dem richtigen Produkt

zum angegebenen Termin zu bestücken?

Die Herausforderung ist nicht der Transport an sich, sondern das Straffen und Steuern des Materialflusses durch die Wertschöpfungsprozesse und das Beseitigen von Prozessen ohne Wertschöpfung.

Branchenübergreifend möchten Unternehmen z.B. der Industrie Rohmaterialien und Fertigerzeugnisse auslagern und nur bei Bedarf für die Produktion abrufen.

Für diesen reibungslosen Prozess brauchen Sie zuverlässige Partner für den Transport und einen straffen Materialfluss, vom Lager zu Ihrer Produktionsstätte und zurück.

Die Produktionslogistik bietet die Mittel, um Kundenresonanz und Kapitaleffizienz zu erreichen.

Aufgaben der Produktionslogistik

Zu den Hauptaufgaben der Produktionslogistik gehört:

  • das Planen, Steuern und Durchführen und Kontrollieren Ihrer Transport-, Umschlag und Lagerprozesse
  • das Lagern Ihrer Rohmaterialien, Ersatzteile, …

Geringere Lagerungskapazität mit hoher Umschlagskapazität ist das Ergebnis. So halten Sie Ihre Bestände beim Warenein- und Warenausgang niedrig.  Was wiederum zu niedrigeren Lagerkosten und zu steigender Flexibilität in der gesamten Wertschöpfungskette führt.